arrowEMIKA: Counting Backwards…

22.04.11 by Lukas

Emika

Der Countdown läuft! In naher Zukunft erscheint Emikas erstes Album! So wird es zumindest auf ihrer Page beim berühmt-berüchtigten Plattenlabel Ninja Tune Records angekündigt.

Emika, Britin mit tschechischen Wurzeln, ist bereits seit einiger Zeit based in Berlin und dürfte dem Einen oder Anderen bereits ein Begriff sein: Als akustische Grundlage für die Ostgut Ton Jubiläums-Compilation Fünf erforschte Emika die Geräuschkulisse des Berghain und der Panoramabar (wohlgemerkt außerhalb der Feierzeiten) und dokumentierte den Sound von Lichtanlage, Kühlräumen oder etwa der Belichtungsanlage. Glanzvolle Stücke wie Cooling Room waren das Ergebnis des Experiments.

Doch Emika hat noch viel mehr zu bieten. “Creepy, seductive and brimming with bass.” So beschrieb der Guardian jüngst ihre Musik. Emika’s höchst individueller Sound ist geprägt von Düsternis, kombiniert mit poetischen und gleichzeitig minimalistischen Texten, die einen direkt in ihren Bann ziehen. Dubstep geht über in Deep Electronic, der Sound ist bedrohlich und verzaubert zugleich. Dass Emika nach eigenen Angaben ihre Inspiration aus dem Mainstream-Pop bezieht, mag da ein wenig überraschen.

Im letzten Jahr ließen Emika’s Drop The Other und Double Edge die Herzen der Rezensenten in freudiger Erwartung weiterer Tracks höher schlagen. Nun ist es endlich soweit: kürzlich erschien ihr neuester Wurf Count Backwards, der uns einen Vorgeschmack auf das gibt, was wir in diesem Jahr noch von Emika erwarten dürfen. Hört selbst!

Emika – Drop The Other by Ninja Tune

Emika – Double Edge by Paris PngPng

trenner

Tags: , , , ,
Posted in Music

Leave a Reply