arrowZeitgenössische Klassik: Nils Frahm

05.12.10 by Lukas

Nils Frahm

Zur Abwechslung mal was Klassisches: Nils Frahm ist Pianist, Komponist und Produzent. Er lebt in Berlin, und er ist erst Ende zwanzig! Seine musikalische Laufbahn steht damit eigentlich gerade erst am Anfang!

Nach seinem Debüt Wintermusik 2009 erschien im Frühling dieses Jahres The Bells. Zusammen mit seinem Freund und Musikerkollegen Peter Broderick mietete sich Nils Frahm hierfür für zwei Nächte in der Berliner Grunewaldkirche ein und nahm dort Klavierimprovisationen auf. Das Ergebnis: mehr als fünf Stunden Musikmaterial! Das Album The Bells ist entsprechend eine kleine, aber sehr feine Auswahl daraus, die ein wenig an Keith Jarrett erinnert.

Nils Frahm – Said And Done by erasedtapes

Nils Frahm erhielt seine Klavierausbildung unter anderem in der Tradition Tschaikowskys, seine Musik ist nach eigenen Angaben aber auch von Jazz, Minimal und Pop inspiriert. Gemeinsam mit Peter Broderick hat er auch im Bereich Electronica experimentiert, wie man hier hören kann:

Peter Broderick – And It’s Alright (Nils Frahm RMX) by erasedtapes

Im August erschien Unter / Über, sein neuestes Werk:

Wer Klaviermusik liebt und sich gerne treiben lässt, dem ist Nils Frahm wärmstens zu empfehlen, besonders in winterlichen Zeiten wie diesen.
Am 17. Dezember spielt er übrigens im HBC in Berlin!

trenner

Tags: , , ,
Posted in Culture, Event Tips, Music

One Response to “Zeitgenössische Klassik: Nils Frahm”

  1. Lukas says:

    Tolle Musik! Das schon etwas ältere Album “Home” von Peter Broderick ist wärmstens zu empfehlen.

Leave a Reply